Täbriz - Nur in gute Hände

Schauspiel von Paula-Maria Kirschner

Studio - Uraufführung

AnStattTheater im alten Schlachthof

 

EINE STADT UND IHR TEPPICH Täbriz (auch Täbris oder Tabris) ist mit über 1,5 Millionen Einwohnern das kulturelle Herz des iranischen Aserbaidschan. Die Stadt liegt im Nordwesten des Iran unweit der türkischen Grenze und damit auf der Route der legendären Seidenstraße. Täbriz galt einst als das Tor zum Orient. Hier wurden und werden bis heute die gleichnamigen Teppiche in großen Webereien handgeknüpft. Ein Täbriz-Teppich verfügt über eine sehr hohe Knotendichte und damit über eine außergewöhnlich feine Musterung.

 

Premiere 22.10.2025

EINE ZEITUNGSANNONCE UNDIHRE FOLGEN

„Täbriz, sehr gepflegt, nur in gute Hände abzugeben, desgleichen Porzellan, Lüster, Wasserpfeife, Hüte
aus Haushaltsauflösung... 17 33 4" – so lautet die Anzeige in einer Zeitung, die eine ältere Dame, Berta Hochwegen, aufgegeben hat. Die Resonanz darauf ist überwältigend: Während ein Herr meint,
 er könnte einen Hund erwerben, meint ein junger Student, „wo entrümpelt wird, wird Platz frei" und hofft auf eine Wohnung. Außerdem lockt der wertvolle Teppich Betrüger an. Berta erzählt nach und nach den verschiedenen Anrufern ihr ganzes Leben, bis sieeines Tages feststellen muss, dass sie jedes Mal mit ein und demselben Mann gesprochen hat. Doch Berta lässt sich nicht einschüchtern und bläst zum
Gegenangriff.

Regie & Bühne Peter Oberorf
Kostüme Dana Dessau

Regie & Bühne Peter Oberorf
Kostüme Dana Dessau