Willkomen bei den Hartmanns

Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven in der Fassung von John von Düffel

 

Das Leben ist kein Ponyhof

 

Angelika und Richard Hartmann sind ein deutsches Ehepaar in den besten Jahren. Während Richard sich weigert, in den Ruhestand zu gehen, ist die pensionierte Lehrerin Angelika auf der Suche nach einem neuen „Projekt", das ihrem Leben einen tieferen Sinn geben soll. Sie beschließt, in ihrem Haus einen Flüchtling aufzunehmen. So kommt der Nigerianer Diallo in ein neues Zuhause. Doch was damit in Gang kommt, hätten sich die Hartmanns nicht träumen lassen. Denn durch die Begegnung mit dem Fremden brechen in der Familie Konflikte auf, kommt es zu Nazi-Aufmärschen vor der Haustür, Polizeiüberwachung und einem Asylprozess. Die Familie steht Kopf, während Diallo sich mit typisch deutschen Angewohnheiten auseinandersetzen muss.


Der Regisseur und Drehbuchautor Simon Verhoeven landete bereits mit dem Film Männerherzen einen großen Kinoerfolg, der mit der Komödie Willkommen bei den Hartmanns noch übertroffen wurde. Mit über vier Millionen Zuschauern wurde er der erfolgreichste Film des Jahres 2016, der mit bekannten Stars wie Senta Berger, Heiner Lauterbach, Uwe Ochsenknecht und Elyas M'Barek besetzt wurde. Verhoeven wurde dafür mit der „Goldenen Leinwand" und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Premiere:    19.05.2020 mit Einführung um 18:45 Uhr

Regie Marcus Bartl
Ausstattung Philipp Kiefer

Regie Marcus Bartl
Ausstattung Philipp Kiefer