Der Reichsbürger - STUDIO

 Schauspiel von Annnalena & Konstantin Küspert

 

Ein Mann erklärt einem Publikum seine Weltsicht. Vieles davon hat durchaus Hand und Fuß, doch je länger der Vortrag dauert, desto mehr schleicht sich beim Zuhörer ein nagendes Unbehagen ein:

Der Mann ist Reichsbürger.


Reichsbürger sind Menschen, die sich aus dem Gesellschaftsvertrag zurückziehen, die Rechtmäßigkeit
der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Gesetze nicht anerkennen und ganz nach Belieben ihre eigenen Kleinstaaten, Reichskanzler und Kaiser an ihre Stelle setzen. Lange als Spinner, als Realitätsverweigerer abgetan – exzentrisch, aber harmlos – hat das Thema durch tödlichen Widerstand gegen Polizisten und nach Waffen- und Sprengstofffunden neue Brisanz bekommen.

 

Konstantin und Annalena Küspert beleuchten die Psyche eines Reichsbürgers, verfolgen die Gedanken
und Hintergründe und fragen vor allem:

Wie viel Reichsbürger steckt in uns?

 

Konstantin Küspert wurde 1982 in Regensburg geboren, er ist Autor (auch in KoAutorenschaft mit seiner Frau Annalena), Übersetzer und Dramaturg. Nach dem Studium der Germanistik, Politik und Philosophie an der Universität Wien studierte er Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin.
Er war Schauspieldramaturg am Badischen Staatstheater Karlsruhe, wo er u.a. gemeinsam mit dem Regisseur Jan Christoph Gockel Stückentwicklungen zum NSU und NSA realisierte. Für Europa verteidigen erhielt Küspert 2017 bei den Mülheimer Theatertagen den Publikumspreis. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist er Dramaturg am Schauspiel Frankfurt.

STUDIOSTÜCK

Premiere:    06.10.2020

Regie & Ausstattung Christiane Silberhumer

Regie & Ausstattung Christiane Silberhumer