Am Königsweg

Schauspiel von Elfriede Jelinek

Studioproduktion

 

Achtung! Hier kommt der neue König!

Wie wollen wir in Zukunft leben? In welche Richtung tendiert das politische System weltweit? Was sind Weltanschauungen noch wert? Erleben wir eine Renaissance längst überholter politischer Diskurse? In vielen Ländern stehen Gesellschaft und Politik an einem Scheideweg. Welchen werden wir einschlagen? Der „neue König" wird als Erlöser gefeiert, seine Entscheidungen nicht hinterfragt, seine Gesetze mit bewunderter Gewalt durchgesetzt. Wo bleiben da noch das Denken und die Vernunft?
Die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek (*1946) untersucht nun seit mehr als 30 Jahren in ihren Dramen und Romanen sowohl private als auch gesellschaftliche und politische Missstände. 2004 erhielt sie dafür den Literaturnobelpreis. Allerdings machte sie sich mit ihrer provokanten Kritik nicht nur Freunde. In ihrer Heimat teilweise als „Nestbeschmutzerin" verunglimpft, verfügte sie zwei Mal ein Aufführungsverbot ihrer Stücke in Österreich. Die Arbeit an ihrem neuesten Stück Am Königsweg (2017) begann sie an dem Abend, an dem Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Auch wenn er namentlich nicht einmal erwähnt wird, rechnet sie hier mit seinem System längst überwunden geglaubter Weltanschauungen ab.

Regie & Kostüme Peter Oberdorf
Bühne Uwe Niesig

Regie & Kostüme Peter Oberdorf
Bühne Uwe Niesig