Die Grimmschwestern - Figurentheaterfestival

 Ab 15 Jahren

Schräge Märchen quergebürstet

 

Lotte und Trude – zwei Schwestern, lebendig zwischen Sein und Schein – begegnen sich im Spannungsfeld zwischen Leben und Tod.

Gemeinsam sind sie auf der Suche nach einem Märchen, das harmlos, harmonisch und romantisch ist, das man bedenkenlos erzählen könnte. Aber da frisst ein Wolf ein kleines Mädchen, Bäuche werden aufgeschnitten, giftige Äpfel werden verteilt! Und schon landen sie auf der kriminellen Seite der grimmschen Hausmärchen.

Die Grimmschwestern aber kennen die Licht- und Schattenseiten ihrer Brüder und können so einen neuen, ungewöhnlichen, absurden Blick auf deren Märchensammlung richten. Sie nehmen das Publikum mit in ihre Welt der Worte, Bilder und der Fantasie. Tief tauchen wir ein in die Zeit der Bücher aus Papier. Gerissen, gefaltet, geschnitten, geformt, erleuchtet, besungen und verwandelt bekommen bedruckte Papierseiten eine magische Strahlkraft. Figuren, Objekte und Symbole entstehen und vergehen vor den Augen des Zuschauers und schaffen neue Sichten auf alte Geschichten.

 

Es darf gelacht werden! Wenn auch der schwarze Humor aus allen Ecken leuchtet.

 

Eine Koproduktion von Theater 7schuh Görlitz und Theater Papperlapapp Leipzig.

 

Puppenart:                  Tischfiguren

Spieldauer:                 110 Minuten inkl. Pause

Anna Swoboda, Berlin und Meike Kreim, Leipzig

...kommen aus professionellen sächsischen Puppentheatern: Görlitz, Bautzen, Leipzig.

...produzieren innovatives Theater in Sachsen – genreübergreifend und traditionsbewusst.

...tauchen in den Krimi grimmscher Märchen.

...ziehen aus historischem Kontext Prallelen zur Gegenwart.

...schaffen neue Formen visuellen Theaters.

...verwandeln überlieferte Texte mit spielerischer Lust.

...experimentieren mit der Papierkunst in all ihren Facetten und geben Sprache in Form von erzählenden    

   Bildern einen neuen Wirkungsraum.